Staatssekretär Roland Werner zu Gast in der Oberlausitz

Baubeginn für Fahrbahnerneuerung in der Ortsdurchfahrt Bernstadt / Besuch der Landesgartenschau Löbau

Staatssekretär Roland Werner zu Gast in der OberlausitzStaatssekretär Roland Werner hat heute im Beisein des Leiters des Hoch- u. Tiefbauamts des Landkreises Görlitz, Dieter Peschel und des Bauamtsleiters der Stadtverwaltung Bernstadt, Christian Haensch, die Hauptbauleistungen für die Fahrbahnerneuerungen auf den Staatsstraßen S 128 und S 129 in der Ortslage Bernstadt gestartet. Die bis Ende August 2012 dauernden Arbeiten tragen nachhaltig zu einer Verbesserung des Fahrbahnzustandes der Ortsdurchfahrt bei. "Die Erhaltung der Infrastruktur ist ein wichtiges Anliegen des Freistaates, um gute Erreichbarkeit und auch Lebensqualität für die Bürger zu sicherzustellen und zu gewährleisten." so Werner.

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Bautzen koordiniert die Baumaßnahmen. Neben der Erneuerung des Asphaltoberbaues werden defekte Borde an Gehwegen und Fußgängerinseln ausgewechselt. Parallel dazu erfolgen Arbeiten am Regenwasserkanal sowie Trinkwasserleitungen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 900.000 Euro. Der Freistaat Sachsen trägt davon anteilig ca. 750.000 Euro.

Ziel des Freistaates ist es, eine wesentliche Verbesserung des Erhaltungszustandes im Staatsstraßennetz zu erreichen. Für den Staatsstraßenbau stellt der Freistaat 2012 rund 150 Millionen Euro bereit. Diese setzen sich zusammen aus dem Staatsstraßenhaushalt, dem EFRE-Programm, dem Winterschadens- und aus dem Deckenprogramm 2011/ 2012.

Im Anschluss an diesen Termin besuchte Staatssekretär Werner die 6. Sächsische Landesgartenschau in Löbau. Bei einem gemeinsamen Rundgang mit dem Oberbürgermeister Dietmar Buchholz und Geschäftsführer Jochen Heinz konnte er sich vor Ort von dem gelungenen Konzept und dessen gestalterischer Umsetzung auf einem ehemaligen Gelände einer Zuckerfabrik überzeugen. "Sowohl für Bürger als auch Touristen ist hier ein attraktives Naherholungsziel entstanden, durch das der Tourismus als auch die regionale Wirtschaft nachhaltig gestärkt werden." resümierte Werner. Der Freistaat Sachsen förderte die Investitionen zur Landesgartenschau mit 4,2 Millionen Euro, das entspricht knapp der Hälfte der Investitionskosten

SMWA - Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr