Austauschprojekt mit Auszubildenden der Landwirtschaft

Unter der Schirmherrschaft des Bauernverbandes Südbrandenburg e.V. wird vom 25. Juni -20. Juli 2012 ein Auszubildenden - Austauschprogramm, gefördert als Pilotprojekt durch das MIL, mit Niedersachsen durchgeführt. Vier landwirtschaftliche Auszubildende des zweiten Ausbildungsjahres aus Niedersachsen besuchen einen unserer Kooperationsbetriebe in Südbrandenburg.

Das sind das AWO-Rehagut Kemlitz gGmbH, die Agrar GmbH Langengrassau, die Agrargenossenschaft Jetsch-Zieckau e.G. und die Agrargenossenschaft "Unterspreewald" e.G. in Dürrenhofe. Somit wechseln Auszubildende ihre Ausbilderplätze und arbeiten aktiv im Betrieb mit. Hiermit sollen die Auszubildenden Einblicke in die Wirtschaftsweise von klein- bis großflächig wirtschaftenden Agrarunternehmen in Ost- und Westdeutschland erhalten.

Anliegen ist es, Erfolgsfaktoren oder Hemmnisse in der Ausbildung zur Steigerung oder zum Sinken der Quote in den Abschlussprüfungen herauszuarbeiten. Im Bundesdurchschnitt bestehen 83% der Auszubildenden die Prüfung, in Niedersachsen waren es sogar 89%, in Brandenburg hingegen nur 71%. Ziel ist die Entwicklung von Synergieeffekten bei der landwirtschaftlichen Ausbildung zwischen Brandenburg und Niedersachsen und die Gewinnung von landwirtschaftlichen Fachkräften.

Quelle: PM Bauernverband Südbrandenburg e.V.