Naturschützer des LK Görlitz tagen auf dem Rotstein

Bereits zum fünften Mal lädt die Naturschutzbehörde des Landkreises Görlitz ihre ehrenamtlichen Helfer zu einen zentralen Weiterbildungsveranstaltung ein. In diesem Jahr findet das Treffen am 16. Juni auf dem Rotstein, östlich von Löbau statt. Anlass ist das 100-jährige Bestehen des Naturschutzgebietes Rotstein, das zu den ältesten in Sachsen zählt. Deshalb auch steht der Gipfel des 455 Meter hohen Berges im Mittelpunkt.

In dieser Veranstaltung, die im Berghotel stattfindet, wird über Neuerungen und Probleme informiert. Da es im ehrenamtlichen Naturschutz - wie in vielen anderen Ehrenamtsbereichen große Nachwuchsprobleme haben, sind auch Gäste und interessierte Naturfreunde herzlich zu den interessanten Vorträgen eingeladen.

Behörden und ehrenamtliche Naturschutzhelfer tragen dazu bei, dass die wundervolle Landschaft in unserem Landkreis auf Dauer gesichert und erhalten werden kann. Dazu muss die Natur kontinuierlich überwacht, aktuelle Informationen zur Naturausstattung gesammelt sowie seltene Tier- und Pflanzenarten dokumentiert werden.

Durch die Förderung im Rahmen der sächsischen Richtline "Natürliches Erbe" mit Unterstützung der Europäischen Union ist die Teilnahme an der Veranstaltung für Gäste kostenfrei.

Die Veranstaltung auf dem Rotstein beginnt am 16. Juni, um 9 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Projektkoordinator: Büro für Projektmanagement, Ernst-May Straße 36, 02785 Olbersdorf
Telefon: 03583 693511, Fax: 03583 693511,

Quelle: PM des Landratsamtes Görlitz