Wirtschaftsregion Lausitz wirbt in der Schweiz

Die Regionalen Wachstumskerne Cottbus und Spremberg werben gemeinsam mit der sächsischen Gemeinde Spreetal. In diesem Jahr zieht es in der nächsten Woche Unternehmer, Kommunalpolitiker und Verwaltungsmitarbeiter aus Cottbus, Spremberg und Spreetal in den Süden.

Nach den bereits erfolgreichen Präsentationen in Österreich 2010 und Schweden 2011 findet die internationale Vermarktung der Standorte ihre Fortsetzung.
Unter dem Motto "Wissenschaft kreiert - Wirtschaft investiert" stellen sich die Wirtschaftsregion Lausitz, bestehend aus den beiden Regionalen Wachstumskernen Cottbus und Spremberg zusammen mit der sächsischen Gemeinde Spreetal und mit den an der Delegation beteiligten Firmen am 13. Juni 2012 in Thun (Schweiz) vor.

Das Ziel ist, auf die vorhandenen wirtschaftlichen Potenziale der Region aufmerksam zu machen, Kontakte und Kooperationen zwischen deutschen und schweizer Unternehmen zu fördern sowie neue Zielmärkte für unsere Unternehmen zu erschließen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit Verbundforschungsprojekte, innovative Produkte und Dienstleistungen vorzustellen und schweizer Unternehmen für Kooperationen, Investitionen oder Ansiedlungen zu gewinnen.

Die Präsentationsveranstaltung steht primär unter der Thematik "Clean-Tech". Hierzu gehören insbesondere Technologien im Bereich Umwelt- und Energiewirtschaft, der erneuerbaren Energien, Energieeffizienz sowie der Bereiche Speicherung und Netze.

Die insgesamt über 200 Anmeldungen übertreffen die Erwartungen und zeigen das hohe Interesse in der Schweiz.

Die Vorbereitung, Organisation und Durchführung der Präsentation erfolgt durch die beiden Wirtschaftsfördergesellschaften ASG Spremberg mbH und EGC mbH.

Quelle: PM der Stadt Spremberg