WEQUA- Lotsendienst gibt Existenzgründern Starthilfe

Babyausstattung und Spielwaren "Janas und Monas Krabbelkäfer"  krabbelt in Senftenberg los

Am Donnerstag, dem 31. Mai 2012 eröffnen die Existenzgründerinnen Jana Klosa (32), aus Senftenberg und die Hosenaerin Ramona Ebert (33) ihr Geschäft für Babyausstattung und Spielwaren "Janas und Monas Krabbelkäfer" in der Senftenberger Bahnhofstraße.

WEQUA- Lotsendienst gibt Existenzgründern seit 5 Jahren Starthilfe

Von Anfang an wurden die Frauen von der in Lauchhammer ansässigen Wirtschafts- und Qualifizierungsgesellschaft mbH (WEQUA) mit ihrem Gründerprojekt "Regionaler Lotsendienst Landkreis Oberspreewald- Lausitz" begleitet. Der Lotsendienst ist seit fünf Jahren am Start und hat bereits mehr als 630 Gründungsinteressierte umfassend beraten. Er wird gefördert durch das Land Brandenburg und den Europäischen Sozialfonds - Investition in Ihre Zukunft. Die Einrichtung hilft Gründern über die Vorgründungsphase mit Entwicklung einer Geschäftsidee und praktischem Wissen. Die Fachleute raten aber auch vom Schritt in die Selbstständigkeit ab, wenn die Gründungschancen als gering eingestuft werden. Die gute Beratung hat zu 290 Gründungen in den letzten fünf Jahren geführt. "Unsere Erfolgschance ist hoch, ungefähr 80 Prozent der Neugründungen bleiben bestehen", freut sich Gerlinde Michaelis, Leiterin des Lotsendienstes. Jana Klosa und Ramona Erbert haben sich "ausgezeichnet betreut" gefühlt. "Wir konnten durchweg von der guten Betreuung und der Vermittlung unserer Berater profitieren", werten die angehenden Geschäftsfrauen.

Beide haben viele Jahre in der Spielzeugbranche gearbeitet und ein eigenes Geschäft war immer ein Traum. Dieser wird nun Wirklichkeit durch die Hilfe der Wirtschaftsförderung der Stadt Senftenberg, der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus, des Lotsendienstes und des durch den Lotsendienst mit der Betreuung beauftragten Unternehmensberaters Rainer Trautz. Die nötige Fachkenntnis in der Branche haben Jana Klosa und Ramona Erbert in den vergangenen Jahren im Beruf erworben, das Rüstzeug für die Existenzgründung erhielten sie beim Lotsendienst. Im Assessment-Center werden die Gründungswilligen gründlich unter die Lupe genommen und fachkundige Berater bewerteten die Machbarkeit der Geschäftsidee und persönliche Voraussetzungen der Gründer. "Wir haben ein großes Potential bei Jana Klosa und Ramona Erbert wahrgenommen"; sagt Gerlinde Michaelis.
Die Gründerinnen, beide selbst Mütter, möchten ihre Leidenschaft zum Beruf und das Familienleben unter einen Hut bringen. Vorerst werden Jana Klosa und Ramona Erbert im Zweischichtsystem arbeiten. Montags bis freitags soll das liebevoll eingerichtete Geschäft in der Fußgängerzone von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet sein, an Samstagen von 9.00 bis 13.00 Uhr. Die ganze Familie stützt das Vorhaben der beiden Frauen, mit dem "Krabbelkäfer" an den Start zu gehen. In einem gut sortierten Angebot finden Eltern und Großeltern von Babys und Kleinkindern alles, was das Herz begehrt. Kinderwagen, Babysitze, pädagogisch wertvolle Spielsachen und Holzspielzeug sowie viele ungewöhnliche Beschäftigungs- und Dekorationsmöglichkeiten sind in dem großzügigen Geschäft zu finden.

Schon vor der Eröffnung stellen beide Frauen ein reges Interesse fest. Viele Passanten sind neugierig, nicht nur Mütter mit Kindern. Familiär, liebevoll und wohnlich wollten sie ihren "Krabbelkäfer" gestalten. Selbst an eine Still- und Windelecke und einen Spielbereich für die Kleinen wurde gedacht, damit Mutti und Vati in Ruhe shoppen können. Auf Kundenwunsch werden demnächst gern spezielle Bestellungen getätigt. Ein besonderer Service ist der Geschenkgutschein und die Wunschliste. Angehende Muttis können ihre Wunschliste für Gegenstände rund ums Baby bei Jana Klosa und Ramona Erbert im Geschäft abgeben. Kommen dann die schenkungswilligen Freunde und Verwandten, wissen die beiden Fachfrauen immer, was die angehende Familie noch benötigt und welche Geschenke schon gekauft sind. Jana Klosa und Ramona Erbert freuen sich sehr auf die Eröffnung. Bauchschmerzen haben sie nicht, denn bislang haben sie ausschließlich positive Rückmeldungen auf ihr Vorhaben bekommen. "Der Krabbelkäfer ist unser "gemeinsames Baby" sagen sie.

Kontakt und Information

Gerlinde Michaelis
Projektleiterin
WEQUA Wirtschaftsentwicklungs- und Qualifizierungsgesellschaft mbH
Am Werk 8
01979 Lauchhammer
Telefon: 03574 4676 2243
Fax 03574 4676 2244