Gartenbau - Brandenburgs next Top(f)model

Gärtner auf der Brandenburgischen Landwirtschaftsschau

Ein Neuheitenschaufenster steht im Mittelpunkt des Gemeinschaftsstandes der Brandenburger Gärtner auf der BraLa in Paaren/Glien vom 17. bis 20. Mai 2012. Besucher können ihren Favoriten wählen. Zur Wahl stehen Sorten von A wie Aloha bis W wie White Flash. Das erste ist eine kleinblumige Petunie (Calibrachoa), das letzte eine Euphorbiensorte mit einer wahren weißen Blütenwolke. Interessant sind auch Kombinationen aus drei verschiedenen Petunien, hier die Sorte Pegasus in Purpur, Pink und Weiß, aber auch Petunien kombiniert mit Calibrachoa und Verbena. Im Trend sind ebenfalls Nemesien in Rot, Gelb und Weiß.

Die Gärtner des Landesverbandes Gartenbau präsentieren ihr Leistungsspektrum auf einem Gemeinschaftsstand direkt gegenüber der Brandenburghalle. Ähnlich wie auf der Grünen Woche zeigen verschiedene Betriebe ihre Angebote und stehen für Fragen der Besucher zur Verfügung. Wer möchte, kann gern in der Garten-Lounge Platz nehmen und sich ausruhen. Die Gartenmöbel werden von Potsdamer Blumen e. G. in Geltow aus ihrem umfangreichen Angebot zur Verfügung gestellt.

Am Himmelfahrtstag stehen die Dienstleistungen der Friedhofsgärtner im Mittelpunkt. "Bei uns hat guter Service Zukunft" ist ihr Motto. Ralf und Irmtraud Spillner, Gartenbaubetrieb und Friedhofsgärtnerei Spillner in Potsdam, zeigen verschiedene Formen von Bodendeckern für die Grabbepflanzung und beraten zu Grabpflege und insbesondere zum Garten der Erinnerung, der kürzlich auf dem Potsdamer Neuen Friedhof eröffnet wurde. Am Beispiel eines Mustergrabes werden praktische Hinweise zu Bepflanzung und Pflege gegeben. Ein Steinmetz ist ebenfalls zugegen und zeigt Ausschnitte seines Könnens.

Der 18. Mai steht unter dem Titel "Brandenburger Sonnenkinder". Gerhard Hinske, Gärtnerei & Gartengestaltung Hinske in Großwudicke, wird Balkonkästen und Kübel vorwiegend mit sonnenliebenden Blumen bepflanzen. Der Gärtnermeister gibt Tipps zu Bepflanzung und Pflege für eine sommerlange Blütenpracht. Eine Floristin zeigt, was aus Blumen und Pflanzen kombiniert mit trendigen Accessoires, gemacht werden kann.
Marcus Paproth, selbst gerade erst die Gärtnerlehre beendet, steht bereit, um interessierte Jugendliche mit dem Beruf des Gärtners vertraut zu machen.

"Evelina trifft Erdbeere" - im Mittelpunkt des 19. Mai stehen Äpfel der Sorte Evelina® und Erdbeerpflanzen. Ulrike Zimmering von der BB Brandenburger Obst GmbH in Altlandsberg OT Wesendahl stellt die neue Apfelsorte vor und bietet sie zum Kosten an. Schmackhafter Apfelsaft steht für durstige Besucher bereit.
Helga Ahrenhold von der Firma epa Erdbeerpflanzen aus Templin zeigt die beliebtesten Erdbeersorten und bietet für den Balkon Erdbeerstämmchen und -ampeln an.

"Lecker macht schön" - wie geht das? Heidi und Manfred Kleinert vom Obstgut Marquardt präsentieren am 20. Mai Spargel und weiteres Gemüse der Saison. Lecker und gesund zugleich ist Gemüse - besonders, wenn es frisch vom Feld kommt und schmackhaft zubereitet wird. In einem Pfund Spargel stecken nur 65 Kalorien, dagegen aber viele Ballaststoffe, welche die Verdauung ankurbeln. Schon eine Portion deckt den täglichen Bedarf an Vitamin C und Folsäure. Weitere Vitamine und Mineralstoffen sind enthalten. Nur ein Beispiel für die gesunde Ernährung, die die Grundlage für ein schönes Aussehen ist.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle in Potsdam, Tel. 0331 8171603.

Weitere Informationen zum Gartenbau in Brandenburg finden Sie im Internet unter www.gartenbau-brandenburg.de  

Quelle: Landesverband Gartenbau Brandenburg e. V.