Barrierefreier Flughafen Berlin Brandenburg

In den vergangenen Jahren hat der Arbeitskreis "Barrierefreies Bauen BBI" in seinen zahlreichen Sitzungen und Gesprächen intensiv an der Umsetzung zur Barrierefreiheit auf dem neuen Flughafen Berlin-Brandenburg gearbeitet.

Zum Arbeitskreis gehören VertreterInnen des Landes Brandenburg, des Landes Berlin, des Landkreises Dahme-Spreewald und verschiedener Betroffenenverbände unter Leitung der Behindertenbeauftragten des LDS, Elke Voigt.

Am 10.05.2012 haben sich VertreterInnen der Arbeitsgruppe BER, der Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald, Stephan Loge sowie Gäste aus Berlin, Brandenburg und dem Landkreis auf dem Flughafengelände des BER getroffen, um sich gemeinsam ein Bild von der Umsetzung der Maßnahmen zu machen.

Zu den Ergebnissen der Arbeit gehören unter anderem die ebenerdige Berollbarkeit der Terminals, die akustische Ansage in Aufzügen, höhenverstellbare WC-Becken in Behinderten-WC´s, dritte Handläufe in Treppenhäusern für kleinwüchsige Menschen, Induktionsschleifen am Infoschalter für hörgeschädigte Reisende sowie Handlaufbeschriftungen an den Handläufen.

Für das selbstbestimmte Reisen am BER hat der Arbeitskreis gemeinsam mit den Planern und dem Bauordnungsamt des Landkreises vieles erfolgreich umgesetzt.

Quelle: Pressestelle des Landkreis Dahme-Spreewald