Landkreis Elbe-Elster - Wirtschaftsförderungsgesellschaft hilft und begleitet Interessenten bei der Existenzgründung

Nächstes Assessment-Center für Existenzgründungen am 22. Mai in Finsterwalde

"Gründungen sind für unsere Region unverzichtbar. Deswegen ist der gemeinsame Einsatz für gute Gründungsbedingungen eine eminent wichtige Aufgabe. Hier gibt es noch sehr viel zu tun", sagt der Geschäftsführer der Regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster mbH (RWFG), Jens Zwanzig.

"Die RWFG ist Träger eines Gründernetzwerkes, welches aus Mitteln des ESF und des Landes Brandenburg gefördert wird. Wir unterstützen Gründungswillige durch umfangreiche individuelle qualifizierende Beratung. Hierfür stehen Experten, die fachlich, methodisch und sozial kompetent arbeiten, zur Verfügung", so der RWFG-Geschäftsführer. Die Berater begleiten Gründungswillige, die den mutigen Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Sie helfen ihnen, Schwierigkeiten zu überwinden und ihr Unternehmen sicher zu gründen. "Ganz einfach wird das Gründen in der Praxis aber sicher niemals werden. Neben einer guten Geschäftsidee, Optimismus und Ausdauer brauchen Unternehmensgründer eine frühzeitige, unabhängige und vorausschauende Beratung", weiß Jens Zwanzig.

Die zahlreichen Anregungen bieten interessante Diskussionsansätze, um den Gründungsprozess transparenter und kalkulierbarer zu machen. Junge Unternehmerinnen und Unternehmer brauchen Tipps und Hinweise, die ihnen eine erfolgreiche Entwicklung ermöglichen - oder eben deutlich machen, dass sie ihr Vorhaben überdenken sollten. Diese Förderphilosophie setzt sich immer mehr durch.

Selbständigkeit ist eine Chance - nicht nur für all diejenigen, die eigenverantwortlich die Früchte ihrer guten Ideen ernten wollen, sondern für die gesamte Gesellschaft. Denn mehr Unternehmertum liefert die Basis für Wachstum und Beschäftigung. "Ideen, Tatkraft, Unternehmergeist - diese Ressourcen müssen wir im Landkreis nutzen, deshalb wollen wir Wege aufzeigen, wie Unternehmensgründungen erleichtert und Existenzgründer besser auf ihren Start vorbereitet werden können", betont Jens Zwanzig.

All dies unterstreicht die Zweckmäßigkeit einer neutralen kompetenten und auf Nachhaltigkeit zielenden Unterstützung Gründungswilliger auf dem Weg zur Selbstständigkeit. Auch nach der erfolgten Existenzgründung können Förderprogramme für Beratungsleistungen in Anspruch genommen werden.

Nächstes Assessment-Center für Existenzgründungen: ab 22. Mai 2012 in Finsterwalde.

Hierbei stehen die Tragfähigkeit der Gründungsidee und die Persönlichkeit des Gründers oder der Gründerin im Mittelpunkt. Das Assessment-Center wird von erfahrenen Experten durchgeführt. Wichtige Aufgabe ist das Aufzeigen von Stärken und Schwächen sowie die Verdeutlichung von Chancen und Risiken einer Selbstständigkeit.

Ansprechpartner:

Regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster mbH Regina Veik Ludwig-Jahn-Str. 2
Tel.: 03535- 462670
Email: regina.veik@lkee.de

Quelle: Pressestelle des Landkreis Elbe-Elster