Zur Landesgartenschau nach Löbau – Preisnachlass mit Bahn und Bus

Rabatt auf den Eintrittspreis bei Anreise mit Bahn und Bus - Bahnhof Löbau mit Servicepersonal besetzt

Zur Landesgartenschau nach Löbau – Mit Bahn und BusBesucher der 6. Sächsischen Landesgartenschau, die mit Bus und/oder Bahn anreisen, erhalten auf ihren Eintrittspreis einen Nachlass von 2 Euro für Erwachsene und 4 Euro auf die Familienkarte. Für Fahrgäste des Verkehrsverbundes Oberlausitz-Niederschlesien gilt diese Regelung bei Vorlage eines tagesaktuellen Verbundfahrscheins im Mindestwert von 3 Euro. Die Landesgartenschau öffnet am 28. April und kann bis zum 14. Oktober besucht werden.

Für die Dauer der Landesgartenschau wird der Bahnhof Löbau donnerstags bis sonntags, feiertags sowie an so genannten Brückentagen in der Zeit von 9 Uhr bis 18.15 Uhr mit Servicepersonal besetzt, um insbesondere mobilitätseingeschränkten Reisenden den Besuch zu ermöglichen. Dieses Personal kann beim Ein- und Aussteigen behilflich sein und einen sicheren Übergang vom Bahnsteig 2/3 über die Gleise zur Stadt ermöglichen, da die Gleise vorübergehend für den Zugverkehr gesperrt werden müssen. Reisende, welche die Hilfestellung in Anspruch nehmen möchten, werden gebeten, sich einen Werktag vor der beabsichtigten Reise bei der Mobilitätsservice-Zentrale der Deutschen Bahn unter der Rufnummer 01805 512 512*, per Fax unter 01805 159 357*, per E-Mail an msz@deutschebahn.com oder online unter www.bahn.de/barrierefrei  anzumelden. Die bisherige Möglichkeit für Aus- und Einstiegshilfen in der Fahrtrichtung Dresden-Görlitz bei Halt am Bahnsteig 1 besteht wie bisher auch außerhalb der genannten Zeiten.

Der Vorverkauf von Eintrittkartengutscheinen hat am 1. April in allen DB-Verkaufsstellen sowie an allen DB Automaten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen begonnen. Diese Gutscheine sind bereits ermäßigt. Für einen Ausflug zur Landesgartenschau empfiehlt sich die Nutzung des Sachsen-Tickets. Es gilt in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in Verbindung mit den Eintrittskartengutscheinen von Montag bis Freitag bereits ab 7 Uhr (sonst erst ab 9 Uhr), an den Wochenenden ganztägig, in allen Nahverkehrszügen und bei vielen weiteren Verkehrsunternehmen. Ein Sachsen-, Sachsen-Anhalt- oder Thüringen-Ticket kostet für eine Person 21 Euro, bis zu vier Mitfahrer zahlen je drei Euro zusätzlich.

Aus Richtung Dresden erreichen die Besucher mit den RE- und RB-Zügen Löbau im Stunden-Takt. Zusätzlich halten während der Landesgartenschau vom 28. April bis zum 14. Oktober auch die Züge der RE-Linie 100 Dresden-Wrocław in Löbau. Damit können auch Besucher aus Polen bequem zur Landesgartenschau reisen.

Quelle: PM des Landratsamtes Görlitz