Görlitz/ Berzdorfer See - Zielführende Verhandlungen mit künftigem Hafenbetreiber

Berzdorfer See - Zielführende Verhandlungen mit künftigem HafenbetreiberGörlitz - Als einen deutlichen Fortschritt bezeichnete Jürgen Knuth das Ergebnis der gestrigen Gespräche mit Oberbürgermeister Joachim Paulick und dem Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft Görlitz mbH (WBG); Arne Myckert, zu den Vertragsmodalitäten für seine künftigen Aktivitäten am Berzdorfer See.

"Die Verträge sind aus meiner Sicht nahezu unterschriftsreif verhandelt", schätzt Knuth ein, der künftig den Hafen und die wassersportlichen Aktivitäten am Berzdorfer See betreiben will. Seiner Erfahrung nach brauchten vergleichbare Projekte von Geschäftspartnern an anderen Orten deutlich mehr Zeit. "Ich bin selbst positiv überrascht, doch ich habe sehr motivierte Partner getroffen und nicht zuletzt ist es Herrn Oberbürgermeister Paulick und seinen engagierten Mitarbeitern zu verdanken, dass wir in so kurzer Zeit zu diesem Ergebnis gekommen sind. Darüber bin ich sehr froh.", fügt der selbst aktive Segelsportler an. Er hofft, dass die Verträge zeitnah vom Stadtrat beschlossen werden.

"Wir haben das Projekt von Anfang an mit ganzer Kraft unterstützt und begleitet und werden dies auch weiter tun. Ich freue mich, dass wir einen solch verlässlichen Geschäftspartner für den Hafen gewonnen haben und bin optimistisch, dass Herr Knuth ein gutes Angebot und damit eine Bereicherung für unseren See schafft. Die Vorlage für den Stadtrat wird derzeit von der Stadtverwaltung vorbereitet.", informiert OB Joachim Paulick.

Damit die Görlitzer und Gäste mit ihren Booten und Surf- oder Kite-Brettern aufs Wasser können, plant Jürgen Knuth die Eröffnung des Hafens für Wassersportler ab Juni, sofern bis dahin die Genehmigung des Landkreises vorliegt. Auch an der Vorbereitung des nächsten Schrittes arbeitet er schon - eine Bootsvermietung. Folgen soll zu einem späteren Zeitpunkt eine Wassersportschule.

Quelle: PM der Stadtverwaltung Görlitz