Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. gegründet

Vermarktung des Lausitzer Seenlandes ab sofort aus einer Hand

Ein länderübergreifender Tourismusverband kümmert sich ab sofort um die touristische Vermarktung des jungen Lausitzer Seenlandes. Auf der Gründungsveranstaltung am 2. April 2012 hoben 47 Gründungsmitglieder auf den IBA-Terrassen in Großräschen den Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. aus der Taufe.

Aufgabe des neu gegründeten Verbandes wird die zentrale Vermarktung des Lausitzer Seenlandes vom Bergheider See im Süden Brandenburgs bis zum Bärwalder See im Nordosten Sachsens sein. Durch die Flutung früherer Tagebaue entsteht eine spektakuläre Wasserwelt mit 23 künstlichen Seen mit einer Gesamtfläche von über 13.000 Hektar, die eine Landschaft einmaligen Ausmaßes formen.

"Die Gründung des länderübergreifenden Tourismusverbandes Lausitzer Seenland ist folgerichtig. Ich freue mich darüber. Waren die vergangenen zwei Jahrzehnte von der Bergbausanierung und der Schaffung der touristischen Infrastruktur geprägt, - geht es nun darum das Ganze mit Leben zu erfüllen. Mit der baldigen Fertigstellung des Überleiters 12, zwischen dem Senftenberger und dem Geierswalder See, entsteht unter anderem eine weitere Klammer im Lausitzer Seenland zwischen unseren benachbarten Bundesländern", sagt Michael Harig, Landrat des Landkreises Bautzen. "Länder- und Kreisgrenzen spielen für Touristen keine Rolle. Deshalb ist es ein Gebot der Vernunft das im Entstehen befindliche Reisegebiet als Einheit zu vermarkten. Durch die künftige Zusammenarbeit werden auch Marketingbudgets gebündelt und damit die Effektivität der Gäste- und Investorenansprache erhöht."

Das sächsische Wirtschaftsministerium und der Landestourismusverband Brandenburg befürworteten in ihren Grußworten den länderübergreifenden Zusammenschluss und hoben die zukünftige Bedeutung der neuen Reiseregion hervor.

Der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. mit Sitz in Hoyerswerda wird länderübergreifend die Angebotsentwicklung und -koordination, überregionale Vermarktung und Vertrieb sowie das Innenmarketing und die Interessensvertretung nach außen wahrnehmen. Dazu wird er zeitnah Mitglied in den Landestourismusverbänden Sachsen und Brandenburg werden. Eine enge Zusammenarbeit mit Tourismusverbänden, Landesmarketingorganisationen und touristischen Anbietern sowie die Kooperation mit Partnern werden angestrebt. Demnach sollen unter anderem Arbeitsgruppen zur fachlichen Beratung und Unterstützung des Verbandes eingerichtet werden.

Die Satzung und Beitragsordnung wurden beschlossen. Als Gründungsvorstand wurde gewählt: Vorsitzender Siegurd Heinze, Landrat Landkreis Oberspreewald-Lausitz, stellvertretender Vorsitzender Michael Harig, Landrat Landkreis Bautzen, Michael Vetter, Verbandsvorsteher Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg, Daniel Just, Geschäftsführer Zweckverband Lausitzer Seenland Sachsen, Andreas Fredrich, Bürgermeister der Stadt Senftenberg, Stefan Skora, Oberbürgermeister der Stadt Hoyerswerda, Kirstin Zinke, Leiterin der Energiefabrik Knappenrode, Jörg Krause, Geschäftsführender Gesellschafter Tourismus GmbH Land und Leute, Eckhard Hoika, Inhaber aktiv-tours und Birgit Zuchold, Bürgermeisterin der Stadt Welzow.

Der gewählte Vorstand traf sich zur konstituierenden Sitzung und beschloss unter anderem die Einrichtung einer Geschäftsstelle. Zu ihrer Aufgabe erklärt die Geschäftsführerin Kathrin Winkler: "Wir wollen Kräfte zügig bündeln, um die Marke Lausitzer Seenland langfristig im Tourismus zu profilieren."

Eine der ersten Maßnahmen wird die Ausrichtung einer Informationsveranstaltung, gemeinsam mit den Zweckverbänden Lausitzer Seenland Brandenburg und Sachsen sowie dem Projektbüro Koordinierung Lausitzer Seenland, für Leistungsträger am 16. April 2012 in Lauta sein. Touristische Anbieter, Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe sind eingeladen sich über die geplanten Marketingmaßnahmen und Beteiligungsmöglichkeiten im Jahr 2012 und darüber hinaus zu informieren.

Text & Foto: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.