Dresden - Sächsische Unternehmen auf der Messe Kulinaria & Vinum 2012

Das Dresdner Messegelände verwandelt sich von morgen (23. März 2012) bis zum Sonntag wieder in ein Paradies für Feinschmecker und kulinarische Entdecker.

Sächsische Unternehmen auf der Messe Kulinaria & Vinum 2012Kleine Unternehmen und Manufakturen aus dem Ernährungshandwerk, darunter auch 13 Aussteller aus Sachsen, bieten Messebesuchern Hausgemachtes und Spezialitäten aus den Regionen. Zusammen mit der Wirtschaftsförderung Sachsen unterstützt das sächsische Landwirtschaftsministerium den Gemeinschaftsauftritt der sächsischen Firmen. "Das Besondere der Messe ist, dass man diese Erzeugnisse nicht im Supermarkt kaufen kann. Unsere Unterstützung gibt kleineren heimischen Herstellern die Möglichkeit, ihre Produkte zu präsentieren und das Publikum auf den Geschmack zu bringen." sagt Landwirtschaftsminister Frank Kupfer im Vorfeld der Messeeröffnung. "Was mit gutem Geschmack überzeugt, kauft man gerne wieder. Und das dient letzten Endes dem Bestand von Arbeitsplätzen im Freistaat.", so Kupfer weiter.

Eine kulinarische Entdeckertour entlang der sächsischen Messestände bietet den Besuchern ein breites Spektrum. Für Fleisch-Liebhaber gibt es Spanferkel am Spieß. Erzeugnisse des Koberländer Eichelmastschweins sowie im Rotweinfass gereifter und über Buchenholz geräucherter Wildschinken kann verkostet werden. Wer es mediterran mag, probiert frische Pasta aus eigener Herstellung. Ziegenmilch und -molkereiprodukte, Honig oder Biospeiseöle, Eistorten und Eisbomben sowie Pralinen- und Konfektkreationen sorgen für eine interessante Mischung. Ihren ersten schokoladigen Auftritt hat die Dresdner Frauenkirche - dreidimensional und handgefertigt von einer Schokoladendesignerin. Natürlich sind auch die passenden Getränke dabei, vom Bier aus einer Hausbrauerei, über Kaffeevielfalt, hochprozentigen "Geistern" und Likören mit "regionalem Stammbaum". Der Messename Vinum ist natürlich auch Programm - der Sächsische Weinbauverband wirbt neben Vertretern anderer Weinbaugebiete für die Qualität des sächsischen Weins.

Das Fachschulzentrum Freiberg - Zug hält an einem eigenen Stand Informationen rund um Ausbildungsmöglichkeiten und Weiterbildungen in den grünen Berufen und Hauswirtschaft bereit. An der Showküche des Gemeinschaftsstandes (Halle 3, Stand C 16) wird die praktische Verwendung regionaler Produkte vorgeführt. Dort kann den ganzen Tag zugesehen, mitgemacht und gekostet werden, wenn zum Beispiel pikante Brotaufstriche, Milchshakes, Käsestangen oder Kreationen aus Ziegenkäse hergestellt werden. Aber auch die anderen Showküchen haben eine Menge zu bieten. Unter anderem zeigen dort der Bäckerinnungsverband sowie Küchenchef und Azubis der HOGA Hotel- und Gaststättenschule Schloss Albrechtsberg ihr Können.

Internet: http://www.dresdner-kulinaria.de/ 

SMUL - Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft