Oberlausitz - Neues Besucherzentrum für Biosphärenreservat

Das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft ist ein sachsenweit einzigartiger Tummelplatz für die Tier- und Pflanzenwelt.

Rund 5 200 Tier- und Pflanzenarten sind in dem 30 000 Hektar großen Areal nachgewiesen, darunter 160 Brutvogelarten und bedeutsame Bestände an Seeadlern, Kranichen und Flussseeschwalben. Von dem unschätzbaren Artenreichtum des Reservates können sich Besucher und Einheimische jetzt im neuen Informationshaus ein Bild machen. Das Besucherzentrum ist unter der Regie des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) errichtet worden und ab 21. März für die Öffentlichkeit zugänglich. Umweltminister Frank Kupfer wird das Haus gemeinsam mit Vertretern des Staatsministeriums der Finanzen und des SIB feierlich eröffnen.

SMUL - Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft