Kernöffnungszeiten für die Cottbuser Innenstadt - Kampagne gut gestartet

Kernöffnungszeiten für die Cottbuser Innenstadt - Kampagne gut gestartetEine Woche nach dem Aufruf des Stadtmarketing- und Tourismusverbandes, der IHK und des Cottbuser Altstadtvereins, haben sich bereits viele Geschäfte gemeldet, die sich einheitlichen Kernöffnungszeiten in der Innenstadt

Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr
Sonnabend von 10 bis 16 Uhr

anschließen wollen oder sogar darüber hinaus offen halten. Für einige Geschäftsinhaber war der Aufruf der Anlass, ab März erstmals neue erweiterte Öffnungszeiten anzubieten. Einige nutzten den Aufruf, um ihre Öffnungszeiten im Detail anzupassen, andere machen darauf aufmerksam, dass sie schon seit Jahren für Ihre Kunden die Türen lange offen halten. Zusammen mit Galeria Kaufhof, Blechen Carré und Spreegalerie halten in der Innenstadt 140 Geschäfte mindestens für diese Kernzeiten ihr Geschäft offen. Das ergibt insgesamt ein immer deutlicheres Bild von der starken Leistungskraft des Innenstadthandels.

"Eine stärkere Vermarktung einheitlicher Kernöffnungszeiten ergibt erst Sinn, wenn man ohne schlechtes Gewissen sagen kann: Die Mehrzahl der Geschäfte macht mit! Wir brauchen genau diese guten Beispiele, die voran gehen und andere mitziehen", so IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Krüger, der mit diesem Start zufrieden ist und auf weitere Effekte setzt.

Stadtmarketing- und Tourismusverband Cottbus e.V.