Bautzener Handwerker, Kaufleute und Arbeiter

Bautzener Handwerker, Kaufleute und ArbeiterAm Sonntag, dem 18. März 2012, lädt das Museum Bautzen um 15.00 Uhr zu einer Spezialführung mit dem Titel "Handwerker, Kaufleute und Arbeiter - Aspekte der wirtschaftlichen Entwicklung von Bautzen" ein. Vom Aufstieg der Stadt zu einem wichtigen regionalen Markt- und Handelsstandort im Mittelalter bis in die DDR-Zeit hinein weiß der wissenschaftliche Mitarbeiter Hagen Schulz Interessantes vom Bautzener Wirtschaftsleben zu berichten.

Das Museum Bautzen zählt mit über 2.000 m² Ausstellungsfläche zu den größten Regionalmuseen in Sachsen und seit seiner Wiedereröffnung 2009 auch zu den modernsten. Erst im vergangenen Jahr wurde das Haus mit dem Sächsischen Museumspreis 2011 ausgezeichnet. Auf drei Ebenen präsentiert die ständige Ausstellung die Themenrundgänge Region, Stadt und Kunst: Detailreich werden der Naturraum Oberlausitz, ur- und frühgeschichtliche Siedlungsspuren sowie Leben und Brauchtum in der Region vorgestellt. Zahlreiche Exponate erzählen von der Geschichte der über 1000-jährigen Stadt Bautzen. In der Kunstgalerie werden Gemälde und Skulpturen von der Renaissance, über den Impressionismus und Expressionismus bis in die Moderne gezeigt.

Quelle: PM der Stadtverwaltung Bautzen