Verbesserung der Erwerbsperspektiven in Bautzen - Süd

Fachkräftenetzwerk Oberlausitz arbeitet an der "Zukunft Bautzen - Süd"

Seit dem 1. Januar 2012 ist das Fachkräftenetzwerk Oberlausitz im Auftrag der Stadtverwaltung Bautzen für Unternehmen und Bewohner des Stadtteils Bautzen Süd tätig. Ziel des Projektes "Zukunft Bautzen- Süd" ist die Verbesserung der Erwerbsperspektiven der Stadtteilbewohner sowie die wirtschaftliche Entwicklung der im Stadtteil ansässigen Unternehmen. Das Projekt wird durchgeführt und finanziert durch Mittel aus dem Eurpäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Unter dem Schwerpunkt - Personal finden, binden, halten - können die Unternehmen verschiedene Angebote des Projektes für sich nutzen. Im Bereich der Ausbildung bietet das Fachkräftenetzwerk Oberlausitz die Möglichkeit, Bewerber für noch offene Ausbildungsplätze zu suchen sowie bestehende oder neu abgeschlossene Ausbildungsverhältnisse sozialpädagogisch zu begleiten, damit erfolgreiche Ausbildungsabschlüsse zu fördern und Abbrüche zu verhindern. Ebenso können die Firmen auf die Unterstützung bei der Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterpflege zurückgreifen. Dies schließt neben der Bewerbersuche auch eine individuelle Einstiegsbegleitung zur Festigung der neu abgeschlossenen Arbeitsverhältnisse sowie eine Bildungsberatung bei Qualifizierungsbedarfen ein. Die Stadtteilbewohner können oben genannte Angebote der Ausbildungsplatz- und Arbeitsvermittlung sowie deren Begleitung ebenso für sich nutzen.

Neben den herkömmlichen Strategien der Personalsuche möchte das Projektteam die Unternehmen und die potentiellen Bewerber auf unkomplizierte Art bei regelmäßig stattfindenden "Jobfrühstück´s" miteinander in Kontakt bringen. Dort haben beide Seiten die Möglichkeit, sich in ungezwungener Atmosphäre gegenseitig kennenzulernen. Durch das ebenfalls geplante Stadtteilportal - einer unter Mitwirkung von Bewohnern gestalteten Homepage eigens für Bautzen Süd - sollen alle Beteiligten voneinander erfahren und Kontaktaufnahmen möglich werden können. Unter Einbeziehung der Stadtteilbewohner und der Unternehmen werden weiterhin Workshops entwickelt und durchgeführt, welche die Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und familiären Anforderungen wie z.B. Kindererziehung oder Pflege von Angehörigen aufzeigen. Bei bestehenden individuellen Problemlagen der potentiellen Bewerber stehen die Projektmitarbeiter als Wegweiser zu entsprechenden Fachdiensten oder Beratungsstellen zur Verfügung.

Am 15.2.2012 besuchte der Baubürgermeister der Stadt Bautzen, Herr Hesse, das sich für dieses Projekt etablierende Kommunikations- und Hilfezentrum Bautzen Süd in der Neusalzaer Straße 5. Herr Hesse ist sehr gespannt, wie Unternehmen und Bewohner des Stadtteils auf das individuelle Angebot reagieren und hofft auf viele "Mitmacher".

Für die Unternehmen und die Bewohner des Stadtteils Bautzen Süd ist das Projektteam zur Sprechzeit dienstags von 13 - 17 Uhr und donnerstags von 8 - 12 sowie nach telefonischer Vereinbarung erreichbar unter

Fachkräftenetzwerk Oberlausitz GmbH
Neusalzaer Straße 5, 02625 Bautzen
Telefon: 03591 5953120

Weitere Informationen zu dem Projekt "Zukunft Bautzen- Süd" können im Internet unter www.fachkraefte-oberlausitz.de  abgerufen werden.

Quelle: Stadtverwaltung Bautzen