Brandenburg ist Vorreiter bei erneuerbaren Energien – neue Broschüre über Windkraft

Brandenburg ist bundesweit Vorreiter bei den erneuerbaren Energien.

Brandenburg ist Vorreiter bei erneuerbaren Energien – neue Broschüre über Windkraft

Wenn das aber so bleiben soll, braucht es mehr Akzeptanz für Windanlagen, Biogasanlagen und Solarparks, betont Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger. Die Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg hat nun eine Broschüre mit dem Titel "Rückenwind für die Energie - 10 Fragen und Antworten zur Windenergie" (PDF) erarbeitet. Auf 35 Seiten wird zu den Schwerpunkten Nutzung um die Windenergie informiert.

Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger: "Wir gehen auf vielen Gebieten neue Wege beim Einsatz erneuerbarer Energien. Von Solarparks in ehemaligen Braunkohletagebauen über Windkraftanlagen in Wäldern bis zu Photovoltaikanlagen für mehr Lärmschutz am Berliner Ring spielt Brandenburg bundesweit eine Vorreiterrolle. Aber Klimaschutz geht alle an. Deshalb brauchen wir mehr Akzeptanz für die Ansiedlung erneuerbarer Energieerzeugung. Wir wollen mit der Broschüre die Bürgerinnen und Bürger über Fragen und Argumente zur Windkraftnutzung informieren."

Energieversorgung auf erneuerbare Energien umzustellen und damit auch den Klimaschutz voran zu bringen, ist ein Thema, das sowohl Berlin als auch Brandenburg betrifft. Die Wirtschaft in der Hauptstadtregion setzt auf die Entwicklung und Nutzung von zukunftsweisenden Technologien. Davon profitiert auch der Arbeitsmarkt.

Die Broschüre soll dazu beitragen, die Diskussion über die Zukunft der Energiegewinnung in der Hauptstadtregion mit Augenmaß zu führen und noch mehr Verständnis für den Ausbau der Windenergie in Brandenburg zu wecken.

Die Broschüre kann als Pdf-Datei heruntergeladen werden: