Landwirt, Gärtner oder Milchtechnologin - 500 freie Lehrstellen in den Grünen Berufen

500 Lehrstellen in den Grünen BerufenOb Landwirt, Gärtner oder Milchtechnologin: Mehr als 500 freie Lehrstellen im Agrarbereich warten in diesem Jahr in Brandenburg darauf, von motivierten jungen Menschen "erobert" zu werden. Agrarminister Jörg Vogelsänger ermuntert die Schulabgänger des Jahrgangs 2012, sich jetzt mit dem Halbjahreszeugnis um eine Ausbildung in den Grünen Berufen zu bewerben. Eine Übersicht der freien Stellen bei den anerkannten Ausbildungsbetrieben des Landes und eine hilfreiche Azubi-Broschüre hält das Agrarministerium auf seiner Internetseite bereit.

Minister Vogelsänger wirbt intensiv für den Einstieg in die moderne märkische Agrarwirtschaft, die bei jungen Leuten auf den ersten Blick nicht immer ganz oben auf der Traumjob-Liste steht. "Die Grünen Berufe haben überall in Brandenburg eine Zukunft, denn die Branche reicht heute weit über den klassischen Bereich der Nahrungsmittelproduktion hinaus. Gut ausgebildete Fachkräfte kümmern sich um die Landschaftspflege und den Umweltschutz, sind Experten auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien oder bringen den ländlichen Raum mit Direktvermarktung und Erholungsangeboten voran. Da sind neben der Naturverbundenheit und dem Verständnis für hochmoderne Technologie auch Vielseitigkeit, Kreativität und Pioniergeist gefragt", rührt Vogelsänger auch vor dem Hintergrund des drohenden Fachkräftemangels im Agrarbereich die Werbetrommel.

Mit dem Halbjahreszeugnis ist es nun höchste Zeit, sich auf die Suche nach der passenden Lehrstelle im Agrarbereich zu machen. Spätestens im zweiten Quartal entscheiden die meisten Betriebe, wer für den Ausbildungsstart am 1. September den Zuschlag erhält. An Angeboten sollte es für die künftigen Land-, Tier-, Fisch- und Pferdewirte, Gärtner, Revierjäger, Forstwirte, Milchtechnologen oder auch Fachkräfte für Agrarservice nicht mangeln zwischen Uckermark und Lausitz. Bei der jährlichen Abfrage unter allen anerkannten Ausbildungsbetrieben haben 357 Unternehmen und Institutionen insgesamt 506 freie Stellen an das zuständige Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) gemeldet. Darüber hinaus werden in diesem Jahr fast 1000 Praktikumsplätze für Schüler und Studenten angeboten.

Dass die Nachwuchs- und Fachkräftesicherung auch in den Grünen Berufen eine zunehmend große Herausforderung ist, zeigt der Trend der vergangenen Jahre. Bei sinkenden Schulabgängerzahlen verringerte sich zuletzt auch die Anzahl der Neueinsteiger in der Agrarbranche - einige Lehrstellen blieben 2011 unbesetzt. Für Agrarminister Jörg Vogelsänger ein klares Indiz dafür, dass auch die Landwirtschaftsunternehmen selbst gefordert sind, noch mehr Wert auf kontinuierlich gute Ausbildungsbedingungen und attraktive Berufsperspektiven in der märkischen Heimat zu legen. Zwölf Vorreiter auf diesem Gebiet wurden erst kürzlich auf der Internationalen Grünen Woche unterm Berliner Funkturm von Ministerpräsident Matthias Platzeck und Minister Vogelsänger mit der Plakette als "Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb" geehrt.

Eine nach Landkreisen geordnete Übersicht aller freien Ausbildungsstellen für das Jahr 2012 steht auf der Internetseite des Brandenburger Landwirtschafts-ministeriums unter dem folgenden Link zum Download bereit: http://www.mil.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.205553.de

Die Broschüre "Alles im Grünen Bereich", welche sich unter anderem den verschiedenen Berufsbildern der Agrarbranche widmet und umfassende Infos zu Berufsschulen und Ausbildungsberatern bereit hält, kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: http://www.mil.brandenburg.de/sixcms/detail.php/442182

Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft Brandenburg