Sachsen fördert Mitfahrparkplätze - Landkreis Bautzen nutzt als erster die neue Fördermöglichkeit

Im Rahmen der kommunalen Straßenbauförderung fördert der Freistaat nun auch den Bau von Mitfahrparkplätzen.

Sachsen fördert Mitfahrparkplätze - Landkreis Bautzen nutzt als erster die neue Fördermöglichkeit

Der Landkreis Bautzen wird als erster von dieser Unterstützung des Freistaates profitieren. Mit einem Zuschuss von 422.000 Euro können zwei neue Parkplätze an den Anschlussstellen Ohorn und Burkau der A 4 gebaut werden.

Als Auftakt für die erweiterte Richtlinie für die Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger (RL-KStB) haben sich Verkehrsminister Sven Morlok, Landrat Michael Harig und Bürgermeister Hans-Jürgen Richter heute (26. Januar) in Burkau dort getroffen, wo sich künftig Fahrgemeinschaften für den täglichen Arbeitsweg zusammenfinden werden.

"Fahrgemeinschaften helfen den motorisierten Individualverkehr zu reduzieren und verringern damit Umweltbelastungen", begründet Minister Morlok die neue Regelung. "Mit Hilfe der Förderung versetzen wir die Kommunen in die Lage, Pendlerparkplätze als Treff- und Umsteigepunkte von Fahrgemeinschaften einzurichten. Dass Bedarf besteht, zeigen die ‚wilden‘ Parkplätze insbesondere im Umfeld der Autobahnanschlüsse."

Durch die verkehrswirtschaftlichen Vorteile, die mit Bildung von Fahrgemeinschaften erzielt werden können, liegt der Fördersatz bei 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten.

"Die Planungen für vier Pendlerparkplätze im Landkreis Bautzen sind bereits seit längerem fertig", so Landrat Harig. "Den Bau haben wir von einer Förderung durch den Freistaat abhängig gemacht. Mit Hilfe der Neuregelung können wir nun zwei Parkplätze und hoffentlich auch bald die beiden anderen an den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Salzenforst bauen."

Nach einer Studie des Bundes (siehe Kartenauszug für Sachsen) gibt es neben Burkau und Bautzen weiteres Potenzial für Mitfahrparkplätze in der Nähe von Autobahnauffahrten z.B. :

  • A 4 bei Görlitz, Hermsdorf, Frankenberg und Meerane
  • A 13 bei Thiendorf
  • A 14 bei Döbeln-Ost, Mutzschen und Leipzig -Ost
  • A 17 bei Pirna
  • A 72 bei Stollberg-West

Interessierte Kommunen können ihre Förderanträge bei den jeweiligen Landesdirektionen stellen.

SMWA - Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr