Namhafte Unterstützung für Görlitzer Welterbebewerbung

Namhafte Unterstützung für Görlitzer Welterbebewerbung

Die Stadt Görlitz reicht in diesen Tagen ihren Antrag zur Aufnahme in die Welterbeliste beim Freistaat Sachsen ein. Wie zur Bekräftigung dieses Vorhabens ging am Morgen des 26. Januar die Nachricht über die 18. Zuwendung der unbekannten Spenderin/ des unbekannten Spenders in Höhe von 511.500 Euro bei der Stadt ein.

"Die Altstadtmillion, wie wir die Spende umgangssprachlich nennen, weil sie 1995 zum ersten Mal eintraf und sich damals über eine Million DM belief, ist ein großes, großes Glück, ein wahrer Segen für unsere Stadt. Eine bessere Fürsprache für unsere Welterbebewerbung kann es fast nicht geben. Ich bin von tiefer Dankbarkeit erfüllt und freue mich, dass wir damit weitere Sanierungsvorhaben im Rahmen des Denkmalschutzes befördern können.", kommentierte der Görlitzer Oberbürgermeister Joachim Paulick die frohe Nachricht.

Jeweils bis zum 15. Dezember eines Jahres können Anträge eingereicht werden - immer in der Hoffnung, dass der Segen der ?Altstadtmillion" nicht ausbleibt. Die Untere Denkmalschutzbehörde bereitet derzeit die 85 eingegangenen Anträge mit einem Antragsvolumen von mehr als 1,76 Millionen Euro fachlich vor. Im Frühjahr wird das Kuratorium der Altstadtstiftung wieder über die Mittelvergabe entscheiden.

Seit 1995 unterstützt eine unbekannte Person die Stadt Görlitz auf diese Weise.
2011 wurden die "Altstadtmillion" auf 65 Projekte privater Bauherren, Kirchen, Vereine, Stiftungen und kommunaler Einrichtungen verteilt. Unterstützt wurden unter anderem die Jugendbauhütte, die Fertigung eines Musterfensters für den Kuppelsaal der ehemaligen Synagoge, eine Brunnenplastik, die Restaurierung der Wandgemälde im Objekt Obermarkt 34, die weitere Sanierung der Frauenkirche, der St. Jakobuskirche, der Kirche Ludwigsdorf und der Nikolaikirchhof.


Stadtverwaltung Görlitz
Untermarkt 6/8
02826 Görlitz
Telefon +49 (3581) 671691
Telefax + 49 (3581) 671441
www.goerlitz.de