Umsatzzuwachs im brandenburger Einzelhandel

Umsatz und Beschäftigte des Brandenburger Einzelhandels im November 2011

Im Land Brandenburg konnte der Einzelhandel (ohne Kraftfahrzeughandel) den Monat November 2011 mit einem nominalen Umsatzplus von 4,1 Prozent und real, d.h. unter Ausschaltung der Preisentwicklung, von 2,3 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat abschließen. Wie im November 2010 standen dem Einzelhandel dabei 26 Verkaufstage zur Verfügung. Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg teilt den vorläufigen Berechnungen zufolge weiter mit, dass die Zahl der Beschäftigten im Einzelhandel des Landes Brandenburg im November 2011 im Durchschnitt um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahrsmonat höher ausfiel. Die Zahl der Vollbeschäftigten sank um 0,5 Prozent, während die der Teilzeitbeschäftigten um 0,8 Prozent zunahm.

Umsatz und Beschäftigte

Umsatzzuwachs im brandenburger Einzelhandel

Die Ergebnisse basieren ab dem Berichtsmonat Juni 2011 auf einem neuen Berichtskreis, da ein Teil der Unternehmen in der Erhebung ausgetauscht wurde. Der Berichtskreis ist damit aktueller und repräsentativer, wodurch die Konjunkturbeobachtung am aktuellen Rand verbessert wird. Grundlage für den neuen Berichtskreis bildet eine jährliche Rotation der in der Stichprobe einbezogenen Unternehmen.

Über das Datenangebot des Bereiches Binnenhandel informiert: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg