140 Aussteller auf größten Bildungsmesse der Lausitz IMPULS in Cottbus

Bildungsministerin Münch eröffnet Brandenburgs größte Messe für Aus- und Weiterbildung, Studium und Arbeit in Cottbus

Bildungsministerin Martina Münch eröffnet die Bildungsmesse "IMPULS 2012". Insgesamt 140 Aussteller aus elf Bundesländern präsentieren am 06. und 07. Januar 2012 auf der "IMPULS 2012" in Cottbus ein umfassendes Spektrum an Bildungs-, Aus- und Weiterbildungsangeboten sowie Berufswegen und informieren über Existenzgründung und Unternehmenssicherung. Die Messe richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende, an Weiterbildung Interessierte sowie an Eltern und Lehrkräfte. Bildungsministerin Münch verweist angesichts der rasanten Veränderungen am Arbeitsmarkt auf neue Berufsbilder und Studienrichtungen: "Noch nie waren die Chancen für einen erfolgreichen Berufseinstieg so gut wie heute. Gleichzeitig war die Herausforderung noch nie so groß, angesichts der Vielfalt von Möglichkeiten die richtige Entscheidung für Beruf oder Studium zu treffen. Die Bildungsmesse ‚IMPULS 2012‘ kann dabei wertvolle Entscheidungshilfen geben"

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport informiert gemeinsam mit den Oberstufenzentren der Region über berufliche Bildungsgänge und Abschlüsse als Alternativen zur dualen Ausbildung sowohl zu vollzeit- und teilzeitschulischen als auch weiterqualifizierenden beruflichen Bildungsgängen:

  • Oberstufenzentrum Cottbus: berufliches Gymnasium / ein- und zweijährige Fachoberschule für Technik, Sozialwesen und Gestaltung / Berufsfachschule Soziales und Gestaltungstechnik / Fachschule für Bautechnik und Sozialwesen / duale Ausbildung in den Bereichen Bautechnik, Holztechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung, Mediengestaltung sowie Gebäudereinigung
  • Oberstufenzentrum 2 Spree-Neiße: Doppelqualifizierung während der dualen Ausbildung (Fachhochschulreife) / einjährige Fachoberschule für Wirtschaft / Fachschule für Wirtschaft für den Staatlich geprüften Betriebswirt / duale Ausbildung in den Bereichen Handel, Ernährung und Körperpflege, Gastgewerbe, Agrarwirtschaft, Bürowirtschaft, Gesundheit, Verwaltung sowie Banken, Automobilkaufleute, Industrie und Verkehr
  • Oberstufenzentrum I - Technik Potsdam: Berufliche Ausbildung, Weiterbildung und Studienberechtigung, Beratung für duale, vollzeitschulische und weiterqualifizierende Bildungsgänge insbesondere Fachschule für Bautechnik und Foto- und Medientechnik und zum neuen dualen Beruf Fotomedienfachmann/-frau

An beiden Tagen werden auf dem Gelände der Messe Cottbus zu den einzelnen Bildungsgängen Vorträge angeboten, außerdem gibt es Informationsmaterial mit Hinweisen zu den Eingangsvoraussetzungen und den Bewerbungsterminen.

Die vollzeitschulischen Bildungsgänge zu einzelnen Assistentenberufen mit dem Landesabschluss zum staatlich geprüften Assistenten sowie die Fachoberschulen und Fachschulen der verschiedenen Fachrichtungen stellen Alternativen zu den betrieblichen Ausbildungsplätzen in der Region dar. Zudem können engagierte Schülerinnen und Schüler eine Doppelqualifizierung erhalten. Während der schulischen oder betrieblichen Ausbildung kann in nur zwei Jahren durch Zusatzkurse die Fachhochschulreife erworben werden, die ein anschließendes Studium an einer Fachhochschule ermöglicht. Ein fundiertes Wissen in der jeweiligen Fachrichtung vermitteln die vollzeitschulischen Fachoberschulen und die weiterqualifizierenden Fachschulen. An den Beruflichen Gymnasien kann in drei Jahren auch das Abitur erworben werden.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter: